PDF | Impressum | Anmelden | SiteMap |
up
Angelika di Bernardo
Lichtpunkt Healing Art
27801 Dötlingen
Tel.: 04433 - 968939
angel@Lichtpunkt-Healing-Art.de

LoveLetter April 2015

Update zu meinen Erfahrungen mit hochdosiertem Vitamin D3

Inzwischen sind einige Wochen vergangen und ich habe diese hohe Dosis Vitamin D3 auf ein viertel der Dosis reduziert. Ich merkte auch, dass ich zu wenig K2 genommen hatte und erhöhte die Dosis auf 4 Tabletten täglich. Ich merkte es daran, dass meine Nägel anfingen zu brechen und zu splittern. Mit der erhöhten Einnahme von K2 gab sich das wieder. Dafür nahm ich zusätzlich Magnesium und Omega 3 Fettsäuren ein. So konnte ich alles gut vertragen. Nach einigen Wochen bekam ich stark das Gefühl, dass ich die Einnahme von Vitamin D3 auf 25000 IE täglich reduzieren sollte. Dazu nahm ich 3 Tabletten K2 und immer noch Magnesium und Omega 3 Fettsäuren.
Jetzt, da ich ca. 12500 IE täglich Vitamin D3 zu mir nehme, habe ich K2 auf 2 Tabletten täglich reduziert und auch Magnesium und Omegea 3 Fettsäuren runtergefahren. Es geht mir immer besser. Kaffee vertrage ich wieder ohne Probleme und auch mein Heuschnupfen und verschiedene andere Lebensmittelunverträglichkeiten sind entschieden besser geworden. Ich habe mehr Energie und auch mehr Klarheit gewonnen. Der Druck, den ich oft auf dem Kopf verspürte ist weg, ich schlafe tiefer und besser und bin sehr viel widerstandsfähiger während der Sonnenstürme und heftigen Einstrahlungen von Photonenenergie.

LoveLetter Februar 2015

Meine Erfahrung mit hochdosiertem Vitamin D3

Es ist leicht nachvollziehbar, dass wir alle, die wir in den nördlichen Breitengraden leben unter akutem Vitamin D3 Mangel leiden. Allerdings war mir bis vor kurzem noch nicht klar, wie verheerend und vielfältig sich das auf unsere Gesundheit auswirkt! Obwohl ich wirklich fast nie krank war in den letzten 20 Jahren, Grippe und Erkältung immer andere trafen, aber nicht mich selbst, so ist es mir doch aufgefallen, dass es mir jedes mal sehr viel besser ging, sobald ich mich in südlichen Gefilden aufhielt. Ich habe schon seit Jahren keinen Kaffee mehr vertragen, bekam meist schon nach einer Tasse Magen- und Bauchschmerzen. Weizen und Kuhmilchprodukte hatte ich schon lange aufgegeben. Dennoch war es mir möglich alles wieder beschwerdefrei zu mir zu nehmen, wenn ich ein paar Tage im Süden war. Und damit meine ich noch nicht Süddeutschland, sondern Italien, Canaren usw. Dieses Phänomen weckte Fragen in mir, auf die ich nun Antwort bekam. Der empfohlene RDA Wert für Vitamin D war bisher 400 IE am Tag. Kürzlich wurde er so auf 600 - 800 IE tägl. hochgesetzt. Aber dies ist auf verheerende Weise immer noch viel zu wenig! Es verhindert gerade so die schlimmsten Schäden wie Rachitis. Aber keineswegs Langzeitschäden wie zum Beispiel Krebs, Osteoporose, Allergien, Parodontitis, Arthrose und viele Krankheiten mehr! Aber darüber gibt es inzwischen genug Informationen im Internet und in Büchern.
Also nahm ich Vitamin D3, beginnend mit einer Tagesdosis von 2400 IE. Dadurch hatte ich mehr Energie und schlief besser. Ich habe dann gesteigert auf 3600 IE täglich. Da ich keine Veränderung spürte, wollte ich es wissen und wechselte auf 50 000 IE täglich. Ich bin begeistert! Ich könnte Bäume ausreißen, schlafe wie ein Baby, brauche aber weniger Schlaf und mein Körper begann sofort mit seinen Reparaturarbeiten uralter Verletzungen, die offensichtlich noch nicht ganz ausgeheilt waren. In dem Buch " Hochdosiert die wundersamen Auswirkungen von Vitamin D3" wird erklärt, warum das so ist. Erstaunlich für mich, dass ich schon nach 9 Tagen wieder beschwerdefrei Kaffee trinken kann, sogar 3 Tassen ( ich will´s ja wissen, sie aber nicht jeden Tag trinken ) Bin gespannt was noch alles passiert.
Wichtig ist zu wissen, dass man unbedingt Vitamin K2 gleichzeitig mit Vitamin D3 einnehmen muss, damit der Körper das Calcium genau da einlagert wo es gebraucht wird und nicht in die Artherien. Pro 10 000 IE braucht man 100 mcg Vitamin K2. ( kann man nachlesen) Da ich nur das Vitamin K2 Mk7 einnehme ( ist vegan und hat eine sehr hohe Bioverfügbarkeit ) nehme ich 2 Tabletten täglich zeitversetzt, mehr fühlt sich für nicht mehr gut an.
Habt keine Angst vor einer Überdosierung von Vitamin D3. Selbst bei einer Einnahme von mehreren Monaten, sozusagen als Stoßtherapie, ist das noch kein Problem. Langfristig sollte man seinen Vitamin D Wert im Blut auf 90 ng/ml - 110 ng/ml einpendeln (kann man nachlesen oder bei Youtube erfahren). Den Wert kann man im Blut testen lassen und Selbsttests auch kaufen. Die bisherigen empfohlenen Werte sind aber meist viel niedriger angesetzt!
Wir sind wirklich gefragt selbst Verantwortung für uns und unsere Gesundheit zu übernehmen und uns nicht nur, auf zum Teil völlig veraltete vorgegebene Richtlinien zu verlassen.

Quellen: Vitamin D3 bis 50 000 IE erhältlich bei wlsproducts.de. Bis zu 5000 IE bei vitaminexpress.de. Vitamin K2 gibt es bei beiden Firmen.
Dies als Anregung es selbst zu probieren und die wundersamen Heilwirkungen zu erfahren. Viel Spaß!
Ihr seid ja alle schon erwachsen und übernehmt hoffentlich selbst die Verantwortung für Euer Tun oder NichtTun! Ich vertraue darauf, dass Ihr achtsam mit Euch selbst umgeht und spürt was Euch gut tut und was nicht. Dies ist meine Erfahrung, die ich mit Euch teilen wollte, aber keine absolute, für jeden gültige Wahrheit. Ich hafte nicht für eventuelle Schäden, die durch einen Selbstversuch bei Euch möglicherweise entstehen könnten, natürlich auch nicht für die, die eventuell entstehen könnten, wenn Ihr es nicht tut!

LoveLetter 2 Dezember 2014

Bericht zum Gruppen-Clearing vom 09.12.14

Immer noch befinden wir uns in den Auswirkungen der immensen Energieanhebungen. Viele Menschen haben Magenprobleme, Kopfschmerzen, Verspannungen, depressive Verstimmungen und Schlafstörungen, um nur einige Symtome zu nennen. Auch mir ging es vor dem Gruppen-Clearing schon längere Zeit nicht besonders gut. Ich hatte fast immer Magenschmerzen und oder Übelkeit und habe, wie so oft, vieles hinterfragt und nach tieferer Wahrheit geforscht.
Doch als ich Kanal sein durfte für das Gruppen- Clearing kam ein so wundervolles, kristallklares, diamantfunkelndes, strahlendweißes Licht und der Heilige Geist Shekinah über mich, zusammen mit dem weißsilbernen Licht der Neuen Christusenergie. Das war so köstlich, so befreiend und klärend wie ich es noch nie zuvor erlebt hatte. Auch jetzt, nach Tagen spüre ich immer noch die Freude, die Leichtigkeit und die Verbindung zum Heiligen Geist Shekinah. Alles hat sich in mir verändert und ich bin wieder Eins mit dem Fluss der Energie und meiner inneren Quelle. Eins mit meinem Göttlichen Kern! Auch unser letztes Channeling in der Mysterienschule war von höherer Schwingung und Reinheit als je zuvor. Dies darf uns Mut machen, dass auch, wenn wir in eine schwierige und chaotische Phase der Transformation eingetreten sind, wir behütet und licht- und kraftvoll begleitet sind und wundervolle Geschenke erhalten, sofern wir denn bereit sind, sie anzunehmen.
Damit Ihr auch noch eine andere Meinung, als die meine zu diesem Clearing lesen könnt, habe ich Euch den Bericht einer Teilnehmerin kopiert und beigefügt.

Liebste Angelika Myriel,
was für ein kraftvolles Clearing…Licht, Liebe und Wahrhaftigkeit..
es ging für mich um Klarheit in dieser manchmal so Käseglockenmäßigen… zähen, einen so lethargisch werdenden Wabermasse an Energie.
Nach so etwas wie einem kleinen Knall/ Ruck war plötzlich gleißend helles, opalisierendes, diamanten- funkelndes Liebes-Licht mit bunten Blitzies in und um mich herum…eine segensreiche, powervolle, klare Energie…Freude, Juchzen,ausgelassene Heiterkeit und eine tiefe Dankbarkeit so etwas wunderbares zu erfahren…
Diese Lichtenergie war auch ein sofortiger Schutzraum und ich badete in einem Kanal aus Licht, mit einer goldenen Schicht drum herum, der mich mit meinem Höchsten- Tiefsten- Göttlichen Selbst verband…liebevolles Gewahr-Sein…was für ein Geschenk
Auftanken… in Freude …die eigene Kraft spüren…mit meinem göttlichen Kern wiederverbunden.
Ein Liebes-Licht-Kanal, der Vitamin D- Einnahmen überflüssig werden lässt…hihihi.
Allerliebste Dankesgrüße, Uli O.

LoveLetter Dezember 2014

Seit diesem Jahr sind ständig so große Schwingungsanhebungen und so starke Sonnenstürme, dass es für uns immer schwieriger wird, sowohl körperlich wie auch psychisch mitzukommen. Viele leiden unter mehr oder weniger starken gesundheitlichen Störungen, Schlafstörungen und emotionaler Unausgeglichenheit, bis hin zur Hoffnungslosigkeit, Depression oder Burnout. Wir haben große Mühe geerdet zu sein, wir fühlen uns wie im Schleudergang. Das ist auch kein Wunder, denn die Energieanhebungen holen aus unserem Unbewussten sehr alte, sehr tiefsitzende Muster hoch. Wer jetzt noch nichts spürt, ist ein Meister der Verdrängung und verpasst die wunderbare Chance jetzt ganz viel zu transformieren und zu erlösen, was bisher noch gar nicht möglich war. Wir können nichts von unserem alten Ballast mitnehmen in das erwachte Bewusstsein.
Auch ist es sehr wichtig, noch achtsamer bezüglich unserer Gedanken, Gefühle und Handlungen zu werden. Das Gesetz der Ursache und ihrer Wirkung ist nach wie vor gültig. Je weiter wir in unserer Entwicklung fortschreiten, desto mehr Karma aus früheren Leben kommt zur Auslösung, damit wir es transformieren können. Mit unseren Gedanken, Gefühlen und Handlungen schaffen wir täglich neue Ursachen. Die gute Nachricht ist, dass wir auch Ursachen schaffen können, die gute Auswirkungen erzeugen. Allerdings glauben wir manchmal auch nur, dass wir etwas Gutes tun und erschaffen doch negative Wirkungen. Zum Beispiel, wenn wir das Gesetz der Nichteinmischung nicht kennen oder missachten, indem wir ungebeten für einen Anderen bitten und beten. Selbst wenn wir darum gebeten werden, kann es sein, dass wir in einer Weise bitten, die den Plan und den Willen der Seele und das Karma des anderen unberücksichtigt lässt. Geschieht dies, selbst wenn es unbewusst und unbeabsichtigt ist, übernehmen wir einen Teil des Karmas des Anderen. Deshalb am Besten niemals ungebeten bitten und immer nur mit dem Zusatz, so wie es für den Anderen jetzt richtig ist. Niemals sollten wir in einer Weise für einen Anderen beten, welche Einfluss auf das Bewusstsein des Anderen nimmt, selbst wenn wir davon überzeugt sind, dass der Andere es braucht, etwas verstehen oder lernen sollte. Solche Wünsche kommen immer aus unserem Ego!
An dieser Stelle möchte ich Euch auf das Gruppen-Clearing am 09.12.14 aufmerksam machen, dass noch einmal zum Jahresende eine Unterstützung bietet, zur Reinigung, Klärung und Transformation uralter Muster, Programme, Verletzungen und Erinnerungen.

LoveLetters

LoveLetter, Januar 2014

in den letzten Wochen der Jetztzeit, Dezember 2013 bis 10.01.2014, litten sehr viele Menschen unter heftigen Licht- bzw. Kristallkörpersymptomen. Die Häufigkeit und Stärke der Sonnenstürme war wahrlich sehr außergewöhnlich. Die auf die Erde einströmenden Lichtenergien bombardierten unsere Energiefelder, damit wir Dichte loslassen. Schlafstörungen, extreme Müdigkeit, Herzschmerzen, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Grippesymptome, Schwindel usw. um nur einige zu nennen, waren an der Tagesordnung. Wir alle wurden sehr gefordert uns zu öffnen, um uns auf die neuen Energien auszurichten und anzupassen. Viele Menschen hatten und haben allerdings auch mit ernsthaften Krankheiten zu kämpfen oder verließen ihren Körper. Viele bis dahin funktionierende „Werkzeuge“, mit denen wir uns früher helfen konnten, haben uns den Dienst versagt.
Schon etwas früher senkte sich die neue Christusenergie in unendlicher Liebe und weiß- silbernem Licht auf die Erde herab. Es ist nun an uns, sie bis in unsere Körper zu integrieren. Damit dies möglich ist, muss der Körper Dichte loslassen und sich durchlichten. Es ist also kein Wunder, wenn Ihr immer noch Transformationswehen spürt, auch wenn das energetische Zeitgeschehen sich nun in etwas ruhigerem Fahrwasser bewegt.